Black Snow Skihelme

Ski Helm kaufen für verantwortungsbewusste Skifahrer!

Die Pisten werden immer voller, die Geschwindigkeiten schneller, die Risikobereitschaft beim Skifahren höher – und dabei wird das eigene Fahrkönnen oftmals überschätzt. Da Kollisionen, Stürze und Unfälle auf den Pisten deutlich zunehmen, kann ein Helm im Ernstfall zum Lebensretter werden. Der Statistik zufolge erleiden in jeder Skisaison ca. 3000 von rund 43.000 der deutschen Skifahrer, die sich im In- und Ausland auf der Piste verletzen, schwere Kopfverletzungen. Ein passender und richtig sitzender Skihelm hilft zumindest, schlimmsten Schäden am Kopf vorzubeugen. Zwei Drittel der Skifahrer haben dies bereits erkannt und fahren nur noch mit Helm. Es lohnt sich also, zum eigenen Schutz und zur eigenen Sicherheit in den richtigen Skihelm zu investieren und vor dem endgültigen Kauf individuell bestimmte Faktoren zu beachten. In unserem Helmshop bekommen Sie fachkundige Beratung und es werden keine Fragen of-fen gelassen.

Ski Helme kaufen – worauf ist zu achten?

Bevor man sich beim Kauf für ein bestimmtes Design des Skihelmes entscheidet und eine Farbauswahl trifft, sollte man zunächst beachten, dass der Skihelm dem technischen Sicherheitsstandard entspricht und möglichst auch – als wichtigstes Kriterium – die Norm EN1077 erfüllt. Damit steckt man den Kopf in geprüfte Sicherheit. Fast alle Modelle auf dem Markt sind inzwischen mit diesem Prüfsiegel ausgestattet. Auch Passform und Tragekomfort sind neben der Schutzfunktion wichtige Auswahlkriterien. Hochwerti-gere Skihelme gewährleisten durch ihre bessere Qualität gleichzeitig einen spürbar angenehmeren Tra-gekomfort. Für Skifahrer und Skisportler, die häufig und regelmäßig auf den Pisten unterwegs sind, lohnt sich die Investition in einen teureren Helm aus ausgewählten Materialien – wie z.B. Fiberglas oder Car-bon – allemal, da neben vielen positiven Komponenten auch noch die Langlebigkeit des Skihelms dazu kommt. Aber auch im niedrigeren Preissegment werden ausgezeichnete Helme angeboten, die den technischen Standards und den Anforderungen des Hobby-Skifahrers entsprechen, der den Helm mög-licherweise nur ein bis zweimal im Jahr in seinem Skiurlaub benötigt.

Informationen und Hinweise zum Kauf und Details über Preis-Bandbreiten und Ausstattung finden Sie im Internet unter www.helme-maedl.de/Ski-Helme... - oder direkt in unserem Geschäft in Weiden.

Ski Helm kaufen – die wichtigsten Kriterien

Passform:
Welcher Helm ist der richtige für mich? Wann passt er wirklich? Und wie finde ich das heraus? Was soll ich kaufen? Um den passenden und korrekt sitzenden Skihelm zu finden, sollte zunächst einmal der Kopfum-fang etwa einen Zentimeter oberhalb der Augenbraue - gemessen werden. Eine erste Größenorientie-rung finden Sie dann in folgender Tabelle: Größe XXXS XXS XS S M L XL XXL Kopfumfang in cm 49-50 51-52 53-54 55-56 57-58 59-60 61-62 63-64 Vor dem Kauf eines Skihelmes sollten Sie ihn unbedingt anprobieren. Schließlich garantiert die richtige Passform Sicherheit und Tragekomfort. Bereits mit offenem Kinnband sollte der Helm gut sitzen und auch bei Kopfbewegungen nicht rutschen. Sobald der Kopfschutz beim Bewegen nicht zu locker und nicht zu fest sitzt und trotzdem seine Position nicht verändert, befindet man sich in der richtigen Größenordnung.

Nachdem man einen Skihelm in die engere Auswahl genommen hat, sollte man ihn für einige Minuten zur Probe tragen und auf mögliche Druckstellen achten. Ein passender Skihelm darf weder drücken, scheuern, noch einzwängen.

Kinnband:
Im Idealfall ist das Kinnband eines Skihelms durchgehend (auch am Verschluss) gepolstert. Um den Rie-men optimal einzustellen, entfernt man zunächst die Polster, schließt den Verschluss und zieht die Gur-tenden an. Danach sollte der Kinnriemen fest sitzen, ohne die Atmung, das Schlucken oder bestimmte Bewegungen zu beeinträchtigen. Nach korrekter Einstellung können die Polster wieder eingesetzt wer-den.

Den Verschluss selbst gilt es, noch einmal gesondert prüfen. Um einen Einsatz auf der Piste zu simulieren, ziehen Sie Ihre Ski-Handschuhe an und versuchen Sie, ihn mehrfach zu schließen und zu öffnen. Denken Sie dabei daran, dass Ihre Finger in der Natur und bei Minusgraden kalt und steif werden können und Sie trotzdem den Verschluss problemlos bedienen wollen.

Tipp: Achten Sie in Anbetracht der niedrigen Temperaturen und möglicher starker Windeinflüsse auch darauf, dass die Belüftungsschlitze des Skihelms individuell einstellbar und komplett verschließbar sind.

Brillenkompatibilität:
Nicht nur an den Kopf- sondern auch an den Augenschutz ist zu denken. Sollten Sie sich einen neuen Ski-helm kaufen und die vorhandene Skibrille nicht austauschen wollen, ist anzuraten, diese bei der Anprobe dabei zu haben, da sie mit dem Helm kompatibel sein muss. Prüfen Sie, ob der Rahmen der Brille in die Aussparung des Helmes passt und zwischen den Helm Ihrer Wahl und Brille nur ein möglichst schmaler Abstand bleibt, um eine optimale Sicht zu haben und außerdem vor Kälte und Wind geschützt zu sein. Kontrollieren zudem, dass die Breite der Gurtbandhalterung am Helm zu der der Brillenbänder passt. Ein solcher Skihelm für Skibrillen kann im Notfall Leben retten.

Bauweise:
Ein Helm besteht grundsätzlich aus zwei Schichten – der stabilen Außenschale und der stoßabsorbieren-den Innenhülle. Unterschiede gibt es in der Bauweise. Bei Skihelmen, die im InMoulding-Verfahren her-gestellt werden, sind beide Schalen fest miteinander verbunden. Dadurch wird der Skihelm leicht und komfortabel. Der Nachteil ist, dass er sich bei einem Sturz oder einer Kollision automatisch (als Schutz-funktion) deformiert und dementsprechend sofort ersetzt werden muss. Hardshell-Skihelme hingegen, bestehen aus zwei nicht miteinander verbundenen Schalen aus unter-schiedlichen Materialien (Carbon und EPS-Schaum). Durch diese Konstruktion bietet sich im Zwischen-raum Platz, um ein wirkungsvolles Belüftungssystem zu integrieren – was bei In Moulding-Helmen kaum möglich ist. Außerdem haben Harshell-Helme meist mehr Gewicht. Bei Hybrid-Skihelmen werden die Vorteile beider, vorgenannter Bauweisen genutzt. InMould wird im Bereich des Hinterkopfes genutzt, was sich auf Leichtigkeit und Langlebigkeit des Skihelmes positiv aus-wirkt, während im oberen Helmteil durch Hardshell die Belüftung integriert wird.

Neben den unterschiedlichen Designs, Formen und Materialien wird bei den Herstellern kontinuierlich an Zusatzfunktionen gearbeitet. Aktive Belüftungssysteme mit Schiebereglern sind am Markt, ebenso wie spezielle Vorrichtungen für Helmkameras und Varianten für integrierte Kopfhörer. Dennoch sollte man nicht unterschätzen, wie sehr Musikberieselung beim Skifahren jegliche Umgebungsgeräusche ausblen-det. Zurufe oder Warnsignale von Pistenraupen und anderen technischen Geräten können nicht wahrge-nommen werden. Deshalb ist im Sinne der persönlichen Sicherheit zu bedenken, ob Musik auf den Ohren beim Skifahren wirklich notwendig ist.

Der Black Snow Skihelm

Möglicherweise haben Sie Interesse, sich beim Kauf eines neuen Skihelms für unsere eigene Marke Black Snow zu entscheiden, die in mehreren Varianten angeboten wird. Ein Skihelm in High-Tech-Qualität, der erst vor kurzer Zeit eingeführt wurde. Black Snow steht für exklusive Skihelme mit Charakter. Sie sind hochwertig verarbeitet, haben eine optimale Passform und ein ganz besonderes Visier. Beim Kauf dürften sie alle Wünsche und Anforderungen eines Skifahrers erfüllen.

Das Visier ist deshalb so besonders, weil es photochromatisch ist und gleichzeitig eine polarisierende Funktion hat.

Durch eine photochromatische Linse im Visier tönt sich die Scheibe (Grundfarbe Orange) bei Sonneneinstrahlung innerhalb von vier Sekunden selbst dunkler – bis zu 80%. Die orange Grundfärbung verstärkt bei Nebel und konfusem Licht die Kontraste und die dunkle Tönung schützt die Augen vor Blendung und UV-Strahlung. Die Polarisierung vermindert die Reflexionen des Lichtes - Kontraste werden somit viel deutlicher sichtbar – und die Brechung des Lichtes wird reduziert.

Durch die ausgesprochen komfortable Passform des Visiers ist der Black Snow (in allen Varianten unseres Sortiments) vor jeglichem Eindringen von Zugluft und Schnee geschützt und eignet sich durch seine Be-weglichkeit auch besonders gut für Brillenträger. Jeder Black Snow ist mit einer Skibrillen-Halterung aus-gestattet. Durch Coolmax-Material in der Innenseite des Skihelms wird Feuchtigkeit abgeleitet und ver-hilft so zu einem stets kühlen und angenehmen Kopfklima.

Alles in allem eine wirkliche Alternative beim Kauf eines Skihelms für höchste Ansprüche – mit bestem Tragekomfort, hochwertigen Details und innovativem Visierdesign - neben einer umfassenden Auswahl an weiteren Skihelm-Fabrikaten, die sie bei uns erhalten können.
%
Black Snow Skihelm BS One photochrom polarisierend

Unser bisheriger Preis

329,00 EUR

Spare jetzt 24 %

Jetzt nur noch 249,00 EUR

Lieferzeit: sofort lieferbar
Zeige 1 bis 1 (von insgesamt 1 Artikeln)  1 

Parse Time: 0.116s