Casco Kids

Optimaler Schutz auf der Piste – mit einem Casco Skihelm

Ob Profi oder Anfänger, immer ist es wichtig, dass der Kopf optimal geschützt ist, wenn sich Menschen auf der Skipiste bewegen. Unvorstellbar sind die Konsequenzen, die Verletzungen an diesem wichtigen Körperteil nach sich ziehen können. Bestmöglich sollte also der Schutz sein, den ein Helm in diesem Bereich bietet. Optimal geeignet ist hierfür unter anderem ein Casco Skihelm. Diese Modelle zeichnen sich außerdem durch ein sportliches und professionelles Design aus. Bei diesem Anblick erfahren die tragenden Personen schnell den Respekt der anderen Skifahrer. Allein aufgrund der Optik gehen viele Menschen bereits davon aus, dass ein professioneller Sportler vor ihnen steht.

Das Design von einem Casco Skihelm

Ein Casco Skihelm fällt vor allem positiv aufgrund seiner Form und Ausstattung auf. Aber auch das Design ist nicht zu verachten. So sind die Helme grundsätzlich in auffälligen Farbgebungen mit Mustern ebenso erhältlich, wie in einer dezenten Farbgebung. Üblicherweise werden hierfür die Farben Schwarz, Weiß oder Grau gewählt. Bezeichnend für einen Casco Skihelm ist die Tatsache, dass für nahezu jeden Geschmack ein Modell gefunden werden kann. Als wesentlichen Vorteil lässt sich anführen, dass ein solcher Helm sich zumeist unkompliziert in ein bestehendes Skioutfit integrieren lässt. Auch mit der bereits vorhandenen Ausrüstung zeichnet sich eine professionelle Optik zusammen mit diesem Modell ab.

Eignet sich ein Casco Skihelm für Profis und Anfänger gleichermaßen?

Grundsätzlich eignet sich ein Casco Skihelm für Profis und Anhänger gleichermaßen. Die Modelle sind auch für beide Gruppen zu empfehlen, denn sie sind auf Sicherheit ausgelegt und gewährleisten bestmöglichen Schutz. Das extrasteife Schalenmaterial absorbiert Schläge optimal. Zudem müssen sich die Träger nicht mit einem umständlichen Wechsel zwischen Skibrille und Visier auseinandersetzen, wenn sie beispielsweise den Casco Skihelm SP-6 verwenden. Dieses Modell verfügt über ein spezielles Visier, das optimal auf die Bedürfnisse der Anwender ausgerichtet ist. Zudem ist er so konzipiert worden, dass er sich auch für Brillenträger eignet. Der Grund dafür ist, dass die Sehbrille optimal unter das spezielle Visier passt. Zudem tönt sich dieses Visier von selbst. Hierdurch entfällt außerdem der umständliche Wechsel zu einer Sonnenbrille.

Welche Gründe sprechen noch für die Anschaffung von einem Casco Skihelm Sp-6?

Neben den drei Helmschalengrößen, in denen der Casco Skihelm SP-6 erhältlich ist, verfügt jedes dieser Modelle über ein Einstellrad am Hinterkopf. Dies dient der Feinjustierung, damit die Helme individuell an jeden Kopf angepasst werden können. Hierdurch bieten die Helme für jede Kopfform und -größe einen optimalen Sitz. Das ist übrigens auch ein weiterer Sicherheitsaspekt, denn ein Verrutschen bei wilderen Abfahrten wird damit bestmöglich vermieden. Zusätzlich punktet der Casco Skihelm SP-6 mit dem kontaktlosen Sitz. Das bedeutet, dass ein Netz im Innenraum des Helmes gespannt worden ist. Dies sorgt für eine bessere Belüftung zwischen Kopf und Helmschale. Außerdem entstehen auf diese Weise keine Druckstellen. Weiterhin ist das Innenfutter herausnehmbar und lässt sich unkompliziert waschen. Dieser Aspekt ist für eine solide Helmpflege unerlässlich.

Der Casco Skihelm SP-6 und das Verletzungsrisiko

Grundsätzlich sind Hersteller von Helmen daran interessiert, dass die Modelle mehr als notwendig zu einem soliden Schutz vor Verletzungen beitragen. Bei dem Casco Skihelm SP-6 ist man noch einen Schritt weitergegangen. Die Visierbrille wird bei diesem Modell mit einem Gummizug am Helm befestigt. Während das Visier beweglich bleibt, schließt es dennoch perfekt mit der Helmschale ab. Da dieses System flexibel beweglich bleibt, bietet es einen entscheidenden Vorteil gegenüber vielen anderen Helmen. Bei dem Casco Skihelm SP-6 wird nämlich das Verletzungsrisiko an der Halswirbelsäule erheblich minimiert. Außerdem wird dem Schaufeleffekt bestmöglich vorgebeugt. Dieser entsteht, wenn das Visier sich bei einem Sturz wie eine Schaufel in den Schnee bohrt.

Fazit

Für Anfänger und Profis eignet sich ein Casco Skihelm optimal, um Abenteuer auf der Piste möglichst sicher zu erleben. Die Modelle sind speziell für die Personen mit Anspruch konzipiert worden. Auffällig ist bei diesen Helmen die vielseitige Designauswahl. Diese reichen von recht unauffällig bis hin zu sportlich und auffällig. Außerdem zeichnet sich exemplarisch der Casco Skihelm SP-6 mit seinen vielseitigen Features aus. Sein spezielles Visier macht die Sonnenbrille unterwegs überflüssig, da es sich selbst bei Bedarf tönt. Auch für Brillenträger ist dieser Helm geeignet, da er genug Platz unterhalb des Visiers bietet. Dies besticht bei dem Casco Skihelm SP-6 weiterhin dadurch, dass es den Schaufeleffekt vermeidet. Zusätzlich ist der Helm auf eine Weise hergestellt worden, dass Verletzungen der Halswirbelsäule bestmöglich vermieden werden. Das Innenfutter des Helmes kann übrigens herausgenommen werden und ist waschbar. Zwischen der Helmschale und dem Kopf befindet sich ein Netz. Dies sorgt für eine optimale Belüftung, wenn der Casco Skihelm SP-6 getragen wird. Weiterhin trägt das Netz dazu bei, dass Druckstellen umgangen werden. Den Helm zeichnet zudem das Einstellrad am Hinterkopf aus. Hier kann durch eine Feinjustierung die optimale Passform erzielt werden. Ergänzt wird diese Möglichkeit dadurch, dass der Helm grundsätzlich in drei verschiedenen Größen erhältlich ist. Auf diese Weise lässt sich für nahezu jeden Bedarf der perfekte und sichere Helm finden, der auf der Piste benötigt wird.
Zeige 1 bis 1 (von insgesamt 1 Artikeln)  1 

Parse Time: 0.116s